Last Exit Down
Bandbesetzung

Sascha ignaszak (Gesang,Gitarre)

Jürgen Wulle (bass)

Jürgen krüger (schlagzeug)

Bandinfo

Was entsteht wenn sich 4 Musiker aus 4 verschiedenen Musikstylen zusammen tun??? Genau, das wird nichts! Aber.!!! Es scheint so, als würden sich bei den Stücken von Last Exit Down die musikalischen Grundgesetze ändern. Denn es handelt sich um eine Mischung aus Punk, Rock, Metal & anderem diversem Krams. Nun erstmal von Anfang an: Im Jahre 2003 fand eine Band namens No Devils zusammen, wobei sich aber der Drummer relativ schnell verabschiedete. Da standen sie nun, der Sänger Sascha Ignaszak , der nichts lieber wollte, als seine Songtexte unter die Menschheit zu bringen. Dann der Gitarrist Markus Kuper , der vor Motivation & Intusiasmus nur so strotzte und Keno Mustroph der Bassist , der mit seinen vielseitigen Begabungen, das gewisse Etwas in die Band brachte.
Aber was bringt das alles ohne Schlagzeug??? Wie es der Zufall wollte, bekamen die Jungs Wind von einem Drummer, Jörg Röttger . Der schon einige Erfahrungen mit seiner vorherigen Band Mandrake gesammelt hatte. Und mit seiner impulsiven Ader, nur noch gefehlt hatte. Somit hatten sie ihren neuen Drummer, im wahrsten Sinne des Wortes überfallen (im Krankenhaus) & holten ihn zu sich in die Band.
So, ein neuer Mann war da, also musste auch ein neuer Bandname her. Und es liegt wohl nichts näher, als das, was die Jungs mit ihrer Musik ausdrücken wollen. Egal, was alles daneben geht & beschissen läuft, der letzte Ausweg führt zu unserer Musik. Der Bandname Last Exit Down war geboren. Kurz darauf, kam auch der erste Erfolg, mit ihrem Cover von Robbie Williams Come Undone, wurden sie von 1000 Bands ausgewählt.
Und erschiene auf der Punk Chartbusters 5, das durch das Label Wolverine rec. vertrieben wird. Und wie Menschen, Männer & gerade junge Musiker nun mal sind, hatten sie auch gleich ihren ersten Höhenflug, der leider sehr schnell endete. Durch einen Bandwettbewerb, an dem wohl alles schief gegangen ist, was hätte nur schief gehen hätte können, ein kl. Bsp.: Bassist läuft ins Schlagzeug. Danach lief eigentlich alles in geordneten Bahnen, Auftritte in Pewsum. In Emden, im Grosevsky & im Juz Alte Post, sowie auf einigen privat Party’s & in der Diskothek Downtown. Die zweite Cd Bullets for Everyone folgte, wobei sie ihren Musikstyle veränderten & verfeinerten. Und dort stehen sie jetzt, treten nicht auf der Stelle, sondern entwickeln sich von Song zu Song & von Auftritt zu Auftritt weiter..

}

Showtime

Samstag 18.07.2015  – 14:00 – 14:45 Uhr

z

Veröffentlichung

Tourdaten


Pin It on Pinterest

Teilt es delftig

Geteilte Freude ist doppelte Freude!

Shares